Magi Wiki
Advertisement
Magi Wiki
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Magi Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Magi Band 01 ist der erste Band der Manga-Serie von Magi.

Kurzbeschreibung[]

Aladin ist ein sonderbarer junger Bursche, der sich nie von seiner geheimnisvollen Flöte trennt. Sie beherbergt Ugo, einen riesigen, mächtigen Dschinn. Zusammen mit Ali Baba, einem mittellosen Kutscher und Träumer, macht er sich auf zu einem verheißungsvollen Abenteuer. Gemeinsam begeben sie sich auf die Jagd nach dem Glück, auf die Spur der Verheißung, um ihrem Schicksal zu begegnen.

Zusammenfassung[]

Reisen mit der Karawane[]

In einer Rückblende erklärte jemand seinem “König”, dass sich seine Wünsche erfüllen sollen und fragte ihn dann, was sein begehr sei. In der Wüste lief, in der Gegenwart, ein keuchender Junge zu einer Bande Räubern und bat sie, um etwas zu Essen und Trinken, worauf diese ihn auslachten und bedrohten. Darauf tauchten dann zwei muskulöse Arme auf und schlugen die Räuber aus. In der Oasenstadt Utan verkauften derzeit die Händlerin, Leila, und die Tochter des Karawanenführers, Sahsa, ihre Früchte. Als die beiden dann zu einer ihrer Karawanen gingen, trafen sie auf dem Jungen, der vorher von den Räubern bedroht wurde, und stellte sich als Aladin, ein Reisender, vor, der nebenbei die Wassermelonen aß. Entsetzt über diese ehrliche Antwort, zwang Leila Aladin, als Entschädigung unter der Aufsicht von Sahsa und ihr, drei Tage es ab zu arbeiten. Am nächsten Tag tauchten zwei Männer auf die Preisgaben, dass Leila eine Räuberbraut war, worauf die Karawane geschockt waren und sich entschieden, Leila nicht mehr bei sich zu haben und begeben sich auf eine alternative Route, von der Leila abgeraten hatte, da sie zu gefährlich sei. Später wird Sahsas Karawane von Räubern überfallen, worauf jedoch Aladin, mit der Hilfe seines Dschinns Ugo, sie retten kommt. Nach einem erfolgreichen Sieg folgt wieder eine Rückblende, in der Aladin Reichtum, Ruhm und ewiges Leben verneint und nur diesen einen Wunsch habe; Nämlich das der Dschinn sein Freund wird. Nach dem Ende der Rückblende verabschieden sich sowohl Leila als auch Sahsa und ihre Karawane von Aladin.

Sein Name ist Ali Baba[]

Aladin setzt seine Reise in einer anderen Karawane fort, die mit einer Mutter und ihrer kleinen Tochter, sowie einem Weinverkäufer, der Buddel heißt, besetzt sind. Der Kutscher, der Ali Baba heißt, erzählt Aladin, nachdem sie nach einer Pause weiterfahren, über seine Lebensplanung, einen Dungeon zu erobern und dessen Schätze zu bekommen. Während ihrer Unterhaltung und mangelndes Selbstbewusstsein von Ali Babas Seite aus, der den Weinverkäufer Buddel recht gab, werden sie von einer Wüstenhyazinthe angegriffen, sodass die Karawanen umgeschmissen wurden und das Wein von Buddel zerstreut auf dem Boden lag. Als Buddel Ali Baba befahl, seinen Wein weg zu schaffen, bonkte er das kleine Mädchen und ein Weinfass und rettete, statt das kleine Mädchen, seinen Wein, worauf Ali Baba ihn dann schlägt, weil er egoistisch gegenüber dem Leben eines Menschen denkt. Ali Baba schafft es, Mina mit Hilfe eines Fasses zu retten und zog sie aus dem Maul des Monsters. Jedoch wird er dann von der Wüstenhyazinthe angezogen. Aladin, der derweil versucht Ugo aus seiner Flöte zu pusten, was nicht funktioniert, da sie mit Sand verstopft ist, zog dann seinen Turban und rettet Ali Baba. Er ruft dann zu ihm folgendes aus, ehe er dann den Wein ins Maul des Monsters schmiss: "Ich will doch noch ganz viel von dir lernen! Über die Dinge, die man weder für Geld noch für Wein kaufen kann!"

Aladin und Ali Baba[]

TBA

Auf dem Weg zum Dungeon[]

TBA

Sklave[]

TBA

Dungeon erobern[]

TBA

Slime[]

TBA

Inhalt[]

1. Nacht: Sein Name ist Aladin

Extra: In eigener Sache: Shinobu Ohtaka

2. Nacht: Sein Name ist Ali Baba

3. Nacht: Aladin und Ali Baba

4. Nacht: Die Dungeon Suite

5. Nacht: Abenteuer

6. Nacht: Im Dungeon

Extra: In eigener Sache: Shinobu Ohtaka Nr. 2

7. Nacht: Die Schrecken des Dungeons

Bonus-Manga: Das Magi-Produktionstagebuch

Front-, Back- und das Japanische Cover[]

Advertisement